Hes-so Valais
Menu

Berufsaussichten Sozialarbeiter/in

Bachelor of Arts HES-SO in Sozialer Arbeit

Die Ausbildung wird mit dem Titel „Bachelor of Arts HES-SO in Sozialer Arbeit“ abeschlossen, der sowohl in der Schweiz als auch im Ausland anerkannt ist. Die Lerninhalte werden in Modulen vermittelt, die mit einer bestimmten Anzahl ECTS-Credits validiert werden. Mit 180 ECTS ist die Ausbildung abgeschlossen. Die Anerkennung der ECTS-Credits an den übrigen Hochschulen wird durch dieses System garantiert.

Inhaber/innen eines Bachelors in Sozialer Arbeit erkennen die Ursachen der sozialen Probleme und unterbreiten entsprechende Lösungsvorschläge. Neben den Fach- und Methodenkompetenzen verfügen sie über soziale und individuelle Kompetenzen. Nach Beendigung ihres Studiums haben sie die Möglichkeit, in verschiedenen Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit eine Arbeitsstelle zu finden:

  • öffentliche und private Einrichtungen aus dem Bildungs-, Sozial- und Gesundheitsbereich wie Schulen, Heime, Freizeit- und Kulturzentren, sozialpädagogische Institutionen, Kinder- und Jugendeinrichtungen, Empfangszentren für Flüchtlinge usw.
     
  • öffentliche und private Beratungsstellen für betroffene Menschen wie Kinder- und Jugenddienste, kommunale Sozialdienste, Beratungsstellen für Frauen / Männer, Beratungsstellen für Flüchtlinge, Beratungsstellen für Familien oder ältere Menschen, Quartier- bzw. Gemeinwesenarbeit usw.

Fachleute der Sozialen Arbeit sind demnach in unterschiedlichen Bereichen tätig, in welchen sie mit folgenden Problemkreisen konfrontiert werden: Armut / Existenzsicherung, Gesundheit, Behinderung, Migration, Gewalt, Bildung, Diskriminierung usw.

Die im Laufe des Bachelorstudiums entwickelten Fähigkeiten und erworbenen Kompetenzen erlauben es den Studienabgängern und -abgängerinnen, ihre berufliche Tätigkeit in allen Bereichen der Sozialen Arbeit aufzunehmen, auch wenn sie aufgrund der gewählten Vertiefungsrichtung während des Studiums das Fachwissen in anderen Handlungsfeldern vertieft haben. Diese Generalistenausbildung mit der beruflichen und thematischen Vertiefung fördert die berufliche Weiterentwicklung. Ausserdem können die während der Ausbildung erworbenen Fähigkeiten den Absolventen und Absolventinnen auch berufliche Möglichkeiten im kulturellen und humanitären Bereich eröffnen.